Das Kapostropheum

Die Kapostroph-Gruselgalerie

HomepageHomepage KlugscheißerKontaktImpressum

HaupteingangNeuesWas soll das ganze?Das ist doch jetzt erlaubt?Das AnführungszeichenproblemSternchen/StatistikKAPOXSucheDiskussionPresseLinks

Genitiv: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18    Plural: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17    Interpunktion: 1 2 3 4    Imperative: 1 2    Verbformen: 1 2    Diminutiv: 1    Kombipakete: 1 2    Fremdsprachen: 1 2    Ver(w)irrte Akzente: 1 2    Mehr wäre mehr: 1    Völlig willenlos: 1 2 3 4 5 6 7   


Der Klassiker. Englisch sprechen wollen, aber nicht können. Die Absicht mag in der Regel sein, einen weltläufigen Eindruck zu schinden, aber, wie so oft, ist gekonnt so weit weg von gewollt wie gut gemacht von gut gemeint.

Der 14. Teil der Kategorie Genitiv


 
Auch wenn es ein Akzent ist, hier höre ich schon Rufe, die beschwören, das sei ja richtig, denn wenn man das ausgelassene e einsötze, wäre das Wort korrekt.

Ganz abgesehen davon, daß alle Rechtschreibungen hier ein ß verlangen: Das ist ein ganz klassischer Fall des hier grundsätzlich geltenden „in dubio contra reum“, denn um die Aufnahme so eines Exponats zu vermeiden, muß der Urheber mich nachhaltig davon überzeugen (etwa durch den Kontext), daß es auch so gemeint war.

Davon kann keine Rede sein.

Vielen Dank an Robert Wessling.



12. 9. 2003

Nach oben
 
Wenn der Stand mal nicht trotzdem wackelt.
Vielen Dank an Robert Wessling.



12. 9. 2003

Nach oben
 
Sondermoden, Sondergrößen, Sonderzeichensetzung?
Vielen Dank an Robert Wessling.



12. 9. 2003

Nach oben
 
Dann hätte ich gerne einen Kiez, mittlere Größe, gut erhalten, ohne Apostrophe.
Vielen Dank an Robert Wessling.



12. 9. 2003

Nach oben
 
Weit weg, bitte!
Vielen Dank an Robert Wessling.



12. 9. 2003

Nach oben
 
Eine gewisse Verona kokettiert ja mit ihrem fehlerhaften Deutsch, aber das ist wohl eine andere.
Gefunden von Kilian Evang.

Zu Kilian



12. 9. 2003

Nach oben
 
… führt offenbar leider zu solchen Ergebnissen.
Eigenes Fundstück.



19. 9. 2003

Nach oben
 
Kunterbunt? Ich sehe nur blau und weiß. Etwas zuviel weiß.
Selbst gefunden.



19. 9. 2003

Nach oben
 
Den Kalauer mit „Omar’s Apotheke“ darf sich jeder selber denken.
Vielen Dank an Michael Arndt.



19. 9. 2003

Nach oben
 
Ja, ganz schön trübe.
Eingereicht von Melanie Orth.



1. 10. 2003

Nach oben
 
Da muß man sich doch glatt noch vor einer Haselnußallergie in acht nehmen. Und die „Hasel-Nuss“ ist ganz schwer polyvisverdächtig, so ist es nämlich eine Torte mit Haseln und Nüssen.
Vielen Dank an Martin Herbaty.



1. 10. 2003

Nach oben
 
Und warum ich das Exponat für diese Ausstellung auswählte, erfahrt Ihr hier. Obacht: Der Mann heißt „Bangs“, nicht „Bang“, daher der zweite Stern.
Und bei Volker Burow.



1. 10. 2003

Nach oben
   
Wohl etwas zu groß, die Welt, sonst hätte der Kapostroph nicht mehr reingepaßt. Aber vielleicht zu niedrig, angesichts des späteren Aufenthaltsortes.
Gefunden von Jens Rabe.



1. 10. 2003

Nach oben
 
Ganz praktische Uhrzeit. Sonst gibt's allerdings keinen Grund, sich dem Laden weiter zu nähern.
Eingereicht von Tomas Runde.



3. 10. 2003

Nach oben
 
Nein, da warte ich doch lieder noch ein Weilchen und gehe dann irgendwo ins Univiertel, wo die Frühstückskarte bis 18 Uhr gilt.
Gefunden von Tomas Runde.



3. 10. 2003

Nach oben
 
Wenn wir den Akzent dann auch noch auf den Drehspieß spießen könnten?
Ein Bahnhofsrestaurant.
Gefunden von Jens Rabe.



11. 10. 2003

Nach oben
 
Eigentlich bin ich ja durchaus Teetrinker. So allerdings …
Website eines Teeladens.
Vielen Dank an Thomas Braun.



22. 10. 2003

Nach oben
 
Selbst wenn man den Kapostroph durch ein Nichts ersötze, stünde das s noch verloren in der Gegend rum wegen des Leerzeichens.
Aus einem Online-Shop.
Selbst gesehen.



22. 10. 2003

Nach oben
 
Zumindest dieser ist nicht von ihm.
Von einer ziemlich abgefahrenen Website mit einer ganz neuen Theorie für alles.
Selbst gesehen.



22. 10. 2003

Nach oben
 
Ich kann mich auch beherrschen.
Eingereicht von Stefan Lüdemann.



22. 10. 2003

Nach oben