Das Kapostropheum

Die Kapostroph-Gruselgalerie

HomepageHomepage KlugscheißerKontaktImpressum

HaupteingangNeuesWas soll das ganze?Das ist doch jetzt erlaubt?Das AnführungszeichenproblemSternchen/StatistikKAPOXSucheDiskussionPresseLinks

Genitiv: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18    Plural: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17    Interpunktion: 1 2 3 4    Imperative: 1 2    Verbformen: 1 2    Diminutiv: 1    Kombipakete: 1 2    Fremdsprachen: 1 2    Ver(w)irrte Akzente: 1 2    Mehr wäre mehr: 1    Völlig willenlos: 1 2 3 4 5 6 7   


Völlig willenlos: Ich gebe zu, unter anderen Umständen nennt man eine Abteilung wie diese eher „Sonstiges“, aber da diese Kapostrophe ja irgend einem Amok konzipierenden Hirn entsprungen sein müssen, finde ich das gar nicht so fernliegend. Die andere Möglichkeit wäre „Ohne Sinn und Verstand“ gewesen, aber die Schlußfolgerung, die sich daraus für die anderen Kategorien ergibt, möchte ich doch eher vermeiden.

Der Schwerpunkt in dieser Rubrik sind Kapostrophe, die einfach so, völlig grundlos, ohne Not, irgendwohin geknallt werden, wo sich jemand vorgenommen hat, die korrekte Originalschreibweise ohne sei zu langweilig, nicht breit genug oder nur an Tagen, an denen der abnehmende Mond im Haus einer Primzahl mit Aszendent Fernrohr steht, erlaubt.

Was auch immer.

Der 3. Teil der Kategorie Völlig willenlos


 
Hat zum Glück nicht jeder. Genau hinsehen. Er ist rot. Hoffentlich vor Scham. Wenigstens sind es nicht auch noch „Info ABO’s“ …
Wer hat mir den geschickt? Ich habe das leider verschlampt. Bitte melden!



24. 11. 2002

Nach oben
 
Und stets frische Apostrophe von Ihrem Plakatmaler.
Über diesen Wochenmarkt gingen Odile und Pit Ketter.



24. 11. 2002

Nach oben
 
So richtig völlig willenlos. Da hilft auch kein „International“ mehr. Aber vielleicht erfährt man in diesem Fachhandel, wo man willenlose Apostrophe überall hinstecken kann.
Gefunden in Heidelberg von Ann-Christine.

Zu Ann-Christine



24. 11. 2002

Nach oben
 
Argh! Da ist es endlich mal richtig und dann so übers Ziel hinaus.
Vielen Dank an Torsten Kleinert.



25. 11. 2002

Nach oben
 
Macht wohl was!
Vielen Dank an Torsten Kleinert.



25. 11. 2002

Nach oben
 
Aus dem Heiseticker. Leute, als Tausendertrennzeichen entweder ein Hochkomma oder einen Punkt.
Vielen Dank an Torsten Kleinert.



25. 11. 2002

Nach oben
 
Ich muß zugeben, ohne Kontext kann ich nicht mehr rekonstruieren, ob da ein Plural oder ein Genitiv gemeint war. Daher jetzt bei Willenlos.
Bei mir eingetrudelt.



25. 11. 2002

Nach oben
 
Bin ja eigentlich Teetrinker. Soll ich es bleiben?
Geknipst habe ich es selbst, aber das Original sandte mir Matthias Rebien.



25. 11. 2002

Nach oben
 
Aber Zeichensetzen bitte nicht! Der ist so schon zwei Sterne wert. Den dritten gibt’s für die Verwendung von verschiedenen Strichelchen.
Von Markus Altekrüger eingereicht.



13. 12. 2002

Nach oben
 
Der erste ist richtig, davon habe ich mich auf deren Website überzeugt. Der zweite ist willenlos.
Den hat sich Markus Altekrüger schöntrinken müssen.



13. 12. 2002

Nach oben
 
Na, wenn der mal nicht in die Speichen gerät.
Gekonnt umfahren von Volker Gringmuth.



13. 12. 2002

Nach oben
 
Von wegen! Auf dem Buch ist es aber richtig geschrieben.
Ob Andreas Frank das Buch auch gelesen hat, weiß ich allerdings nicht.



23. 2. 2003

Nach oben
 
Diese gehört nicht dazu.
Ich hoffe, Andreas Ueberhorst hat trotzdem nichts gegen Hamburg. Tolle Stadt.



23. 2. 2003

Nach oben
   
Die beiden Schilder sind nur ca. 1,50 m auseinander … ob die Biersorte was damit zu tun hat?
Hier blieb Elke Hamacher nüchtern.



23. 2. 2003

Nach oben
 
… und mit dem Restalkohol gleich an die Tastatur, muß das denn sein? Von einer Trinkspiel-Website. Macht aber nichts, Schrecken sind wir hier gewöhnt. (Ach ja: Einfach hinter das „Hab“ stattdessen, und schon wär’s richtig gewesen.)
Völlig nüchtern aufgeschnappt von Flo Stapfer.



23. 2. 2003

Nach oben
 
Wollte diesen ja eigentlich zu den Genitiven stecken, aber der Genitiv von „Vermittlung“ lautet „Vermittlung“. Was tun? Gleich zwei Leerzeichen, eins davon betont. Völlig willenlos! Und für die Agovis ist er auch noch zu gebrauchen.
Gilbert Metzger will sich hier bestimmt nicht vermitteln lassen.



23. 2. 2003

Nach oben
 
… von Satzzeichen?
Geknipst von Henning Mühlinghaus.



23. 2. 2003

Nach oben
 
Aus einem Kurs. In einem Kurs soll man lernen. Gemeint gewesen sein könnte die im Englischen gebräuchliche Abkürzung „cont’d“ für „continued“. Hätte man vorher nochmal nachschlagen sollen.
Dies wußte Jens Rabe.



23. 2. 2003

Nach oben
 
Hier allerdings nicht.
Vielen Dank an Kilian.

Zu Kilian



23. 2. 2003

Nach oben
 
Und zusammengebissene Zähne.
Den fand maeth.



23. 2. 2003

Nach oben