Das Kapostropheum

Die Kapostroph-Gruselgalerie

HomepageHomepage KlugscheißerKontaktImpressum

HaupteingangNeuesWas soll das ganze?Das ist doch jetzt erlaubt?Das AnführungszeichenproblemSternchen/StatistikKAPOXSucheDiskussionPresseLinks

Genitiv: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18    Plural: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17    Interpunktion: 1 2 3 4    Imperative: 1 2    Verbformen: 1 2    Diminutiv: 1    Kombipakete: 1 2    Fremdsprachen: 1 2    Ver(w)irrte Akzente: 1 2    Mehr wäre mehr: 1    Völlig willenlos: 1 2 3 4 5 6 7   


Völlig willenlos: Ich gebe zu, unter anderen Umständen nennt man eine Abteilung wie diese eher „Sonstiges“, aber da diese Kapostrophe ja irgend einem Amok konzipierenden Hirn entsprungen sein müssen, finde ich das gar nicht so fernliegend. Die andere Möglichkeit wäre „Ohne Sinn und Verstand“ gewesen, aber die Schlußfolgerung, die sich daraus für die anderen Kategorien ergibt, möchte ich doch eher vermeiden.

Der Schwerpunkt in dieser Rubrik sind Kapostrophe, die einfach so, völlig grundlos, ohne Not, irgendwohin geknallt werden, wo sich jemand vorgenommen hat, die korrekte Originalschreibweise ohne sei zu langweilig, nicht breit genug oder nur an Tagen, an denen der abnehmende Mond im Haus einer Primzahl mit Aszendent Fernrohr steht, erlaubt.

Was auch immer.

Der 6. Teil der Kategorie Völlig willenlos


 
Vielleicht sollte man erstmal diesen Textbeitrag rückabwickeln?
Hier rübergewickelt von Tobias Migge.



1. 1. 2004

Nach oben
 
Ja, ziemlich rebellisch, vor allem in der Geschäftsbeschriftung. Berlin, Prenzlauer Berg.
Danke an Markus Nitschke.

Zu Markus



1. 1. 2004

Nach oben
 
Da weiß man ja wenigstens, wann man einen großen Bogen um den bewußten Weihnachtsmarkt in München-Neuhausen machen sollte. Das Perfide ist ja, daß das „letzt’n“ nicht falsch, sondern nur doof ist und man sich bei dem „is’“ mit großen Bauchschmerzen versuchen wird, rauszureden. Das „D’a“ reicht aber alleine für die drei Sterne und außerdem — in dubio contra reum.
Schaudernd windet sich hier auch Martin Falbisoner.



1. 1. 2004

Nach oben
 
Und schon ist man in der Galerie.
Abgeliefert von Kilian Evang.

Zu Kilian



1. 1. 2004

Nach oben
 
Aber in dieser Galerie umso mehr!
Findet auch Herbert Ortner.



1. 1. 2004

Nach oben
 
Wo genau? Da wäre ich nun schon neugierig.
Peter ebenfalls.



1. 1. 2004

Nach oben
 
Ja, äh, jetzt als Leerzeichen- oder Bindestrichersatz?
Fragt sich auch Svenja Tidow.



2. 1. 2004

Nach oben
 
Vielleicht kann der das ja wegpusten.
Vergeblich gepustet hat Svenja Tidow.



2. 1. 2004

Nach oben
 
Tja, die Katz’ müssen wir wohl gelten lassen. Das „nicht’s“ jedoch nicht! Denn das Nichts nichtet. Oder so.
Gefunden von Gunther Natter.



2. 1. 2004

Nach oben
 
No. Absolutely not.
Svenja Tidow auch nicht.



10. 1. 2004

Nach oben
 
Hier auch. Und zwar gleich zwei Kapostrophe. Der Agovis findet sich dann auch nebenan.
Vielen Dank an Thomas Arbs.



10. 1. 2004

Nach oben
 
Die schreiben sich ja durchaus berechtigterweise selber mit einem Strichelchen. Aber nur mit einem und zwar mit einem anderen!
Aufgestöbert von Daniel Buncic.



10. 1. 2004

Nach oben
 
… dieses Pfundtstück.
Vielen Dank an Uwe Haleksy.



10. 3. 2004

Nach oben
 
Wenn Alfon’s den vierten Stern bekommt, soll Pari’s nicht hintenanstehen. Möglicherweise kommt Monsieur Alfon’s ja sogar aus Pari’s, aus dem Quartier de la Ba’stille im 11. Arrondi’s’sement.

Im Französischen werden schließende Konsonanten ja oft nicht gesprochen, vielleicht ist das der Versuch, das durch die Hintertür einzuführen.

Dieses Fundstück hat auch die Zwiebelfisch-Umfrage in Spiegel Online gewonnen, an dieser Stelle hierzu herzlichen Glückwunsch!
Und zwar an Uwe Haleksy.



10. 3. 2004

Nach oben
 
Writing at its worst.
Vielen Dank an Andreas Fischer.



10. 3. 2004

Nach oben
 
Ja, das ist wohl zu befürchten.
Aus einer Mail.
Eingereicht von Frank



11. 3. 2004

Nach oben
 
Ich hätte eine!
Homepage eines Büroservices.
Gefunden von Tobias Migge.



16. 3. 2004

Nach oben
 
Welch ein schönes Beispiel.
Vielen Dank an Kilian Evang.

Zu Kilian



27. 3. 2004

Nach oben
 
Wenn der mal nicht auch noch Lizenzstreitereien entgegensehen muß …
Imbiß in Kirchberg, Österreich
Vielen Dank an Russe



28. 4. 2004

Nach oben
 
… und von einigem sogar zuviel! Und warum nicht auch „da’s“?
Mutterstadt
Eingereicht von Werner Gierlich



28. 4. 2004

Nach oben