Das Kapostropheum

Die Kapostroph-Gruselgalerie

HomepageHomepage KlugscheißerKontaktImpressum

HaupteingangNeuesWas soll das ganze?Das ist doch jetzt erlaubt?Das AnführungszeichenproblemSternchen/StatistikKAPOXSucheDiskussionPresseLinks

Genitiv: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18    Plural: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17    Interpunktion: 1 2 3 4    Imperative: 1 2    Verbformen: 1 2    Diminutiv: 1    Kombipakete: 1 2    Fremdsprachen: 1 2    Ver(w)irrte Akzente: 1 2    Mehr wäre mehr: 1    Völlig willenlos: 1 2 3 4 5 6 7   


Der Klassiker. Englisch sprechen wollen, aber nicht können. Die Absicht mag in der Regel sein, einen weltläufigen Eindruck zu schinden, aber, wie so oft, ist gekonnt so weit weg von gewollt wie gut gemacht von gut gemeint.

Der 10. Teil der Kategorie Genitiv


 
Wenn in dem Tank der Vorrat an falschen Apostrophen ist, muß er wohl einen ziemlich großen Durchmesser haben.
Das große Robert-Wessling-Update



13. 5. 2003

Nach oben
 
Er ist ein Akzent und sitzt außerdem schief. Wenn man also bitte mal zur kosmetischen Maßnahme schreiten möge!
Das große Robert-Wessling-Update



13. 5. 2003

Nach oben
 
Jetzt haben wir bald alle coiffeuristischen Hilfsmittel zur Behandlung durch. Vielleicht mal mit einem Langhaarschneider versuchen?
Das große Robert-Wessling-Update



13. 5. 2003

Nach oben
 
Also, entweder meines Wissens oder meinem Wissen nach. Der Kompromiß ist also mehrfach faul.
Das große Robert-Wessling-Update



13. 5. 2003

Nach oben
 
Die Sozen haben ja woanders schon was abgekriegt, hier sind jetzt die Schwarzen dran. Von der Homepage eines CDU-Stadtverbands.
Den hat Achim Wachim reingereicht.



16. 7. 2003

Nach oben
 
Und Philipps ganz und gar öffentliche Zeichensetzungstips.
Von Andreas Stelter.



16. 7. 2003

Nach oben
 
Dann ändert das mal schnell.
Eingereicht von Bernhard Seuling.



16. 7. 2003

Nach oben
 
Meiner nicht.
Carsten Sanmanns auch nicht.



16. 7. 2003

Nach oben
 
Das Meisterwerk des Anzeigengestalters.
Vielen Dank an Carsten Sanmann.



16. 7. 2003

Nach oben
 
Herrschaftszeiten!
Dank an Elke Hamacher.



6. 8. 2003

Nach oben
 
Wohl doch nicht schattig genug.
Ernst-Christian Mathon macht einen Bogen drumherum.



6. 8. 2003

Nach oben
 
Im gleichen Programm: Olis wilde Zeichensetzung. Von der Site der entsprechenden KiKa-Serie.
Gefunden von Henner Menz.



6. 8. 2003

Nach oben
 
Man möchte direkt mal mit Kurt telephonieren …
Jens Rabe kaufte hier keinen Gummiadler.



6. 8. 2003

Nach oben
   
Wenngleich einem der Appetit schnell wieder vergeht.
Auch Jens Rabe verging er.



6. 8. 2003

Nach oben
 
Zuerst dachte ich ja, das sei ein korrekter Ochse, aber nein …
Kilian Evang ließ sich auch nicht täuschen.

Zu Kilian



10. 8. 2003

Nach oben
 
Man könnte denken, das sei etwas knifflig, schließlich ist das doch ein vollständig englischer Text. Von wegen! „Dessous“ ist französisch, wird in der deutschen Sprache als gängige Vokabel verwendet und heißt auf englisch „lingerie“ oder etwas profaner „ladies’ underclothes“ oder „… underwear“. Also macht es hier wieder ping.

Ganz davon abgesehen, daß man dort außer Damenunterwäsche auch noch einen höflichen Mann kriegt …

Das fiel Martin Hoefs auf.



10. 8. 2003

Nach oben
 
Hoffentlich ißt man besser als man schreibt.
Bemerkt von Michael Spohn.



10. 8. 2003

Nach oben
 
Ob das so gut ist, wird sich erst noch zeigen müssen.
Tobias Migge findet es eher nicht gut.



10. 8. 2003

Nach oben
 
Leute, führt sie doch auf italienisch auf, wie es sich gehört, dann passiert sowas auch nicht.
Diese Aufführung meidet: Ann-Christine.

Zu Ann-Christine



10. 8. 2003

Nach oben
 
Einmal reicht.
Mir jedenfalls.



10. 8. 2003

Nach oben