Das Kapostropheum

Die Kapostroph-Gruselgalerie

HomepageHomepage KlugscheißerKontaktImpressum

HaupteingangNeuesWas soll das ganze?Das ist doch jetzt erlaubt?Das AnführungszeichenproblemSternchen/StatistikKAPOXSucheDiskussionPresseLinks

Genitiv: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18    Plural: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17    Interpunktion: 1 2 3 4    Imperative: 1 2    Verbformen: 1 2    Diminutiv: 1    Kombipakete: 1 2    Fremdsprachen: 1 2    Ver(w)irrte Akzente: 1 2    Mehr wäre mehr: 1    Völlig willenlos: 1 2 3 4 5 6 7   


Der Klassiker. Englisch sprechen wollen, aber nicht können. Die Absicht mag in der Regel sein, einen weltläufigen Eindruck zu schinden, aber, wie so oft, ist gekonnt so weit weg von gewollt wie gut gemacht von gut gemeint.

Der 3. Teil der Kategorie Genitiv


 
So ein Reiseveranstalter in einem lokalen Anzeigenblättchen. Warum nicht auch noch New’s?
Der kam von Thomas Bunzenthal.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Vielleicht ist es ja ein Tropfen? Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Und dabei ist der Genitiv schon so schön betont. Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Allerlei merkwürdige Zeichensetzung in Orwisch. Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Was auch immer man da kaufen kann … Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Vielleicht gibt’s ja drinnen die versprochene Qualität. Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Ganz ohne Schnickschnack klassisch. Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Tja, Saftladen halt. Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Vielleicht kann man sich das da schöntrinken. Aus der Serie „Uwe Dunders Radtour von nicht mal einer Stunde Dauer“ (vgl. Abteilungen Genitiv, Interpunktion und Akzente).
Vielen Dank an Uwe Dunder.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Ich fürchte, Chefredakteur’s Konsequenzen werden da leider ausbleiben. Eimsbütteler Wochenblatt.
Selbst gelesen.



16. 6. 2002

Nach oben
 
Ein Werbeschilderkosmetiksalon wäre auch mal eine Idee.
Vielen Dank an Robert Wessling!



6. 9. 2002

Nach oben
 
Ein betontes doppeltes Leerzeichen. Ach ja, Tegel ist nicht im Norden, sondern im Nordwesten Berlins, aber das nur am Rande.
Vielen Dank an Robert Wessling!



6. 9. 2002

Nach oben
 
Da gibt’s nicht nur Mobiltelephone zu reparieren.
Vielen Dank an Robert Wessling!



6. 9. 2002

Nach oben
 
Und Deutschlands meistgemachter Fehler. Auch an schwedischen Regalen keinen Deut besser.
Vielen Dank an Robert Wessling!



6. 9. 2002

Nach oben
 
Hier darf wieder laut gelacht werden, denn das ist aus der Süddeutschen, die sich ansonsten eigentlich auch gerne über diese Erscheinung aufregt.
Vielen Dank an Robert Wessling!



6. 9. 2002

Nach oben
 
Das ist eher ein Akzent als ein Apostroph. Beides falsch.
Vielen Dank an Robert Wessling!



6. 9. 2002

Nach oben
 
Alles zwischen k und s gehört gegrillt, sowohl das erste Leerzeichen ohne als auch das zweite mit Akzent.
Vielen Dank an Robert Wessling!



6. 9. 2002

Nach oben
 
An der Etymologie von Baude wäre ich auch mal interessiert. Kann man sich gleich vor Ort schönsaufen.
Vielen Dank an Robert Wessling!



6. 9. 2002

Nach oben