Das Kapostropheum

Die Kapostroph-Gruselgalerie

HomepageHomepage KlugscheißerKontaktImpressum

HaupteingangNeuesWas soll das ganze?Das ist doch jetzt erlaubt?Das AnführungszeichenproblemSternchen/StatistikKAPOXSucheDiskussionPresseLinks

Genitiv: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18    Plural: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17    Interpunktion: 1 2 3 4    Imperative: 1 2    Verbformen: 1 2    Diminutiv: 1    Kombipakete: 1 2    Fremdsprachen: 1 2    Ver(w)irrte Akzente: 1 2    Mehr wäre mehr: 1    Völlig willenlos: 1 2 3 4 5 6 7   


Der andere Klassiker.

Der 11. Teil der Kategorie Plural


   
Keineswegs einheitlich, wie man z. B. an Handys und Jobs sehen kann.
Die sind Michael Feher aufgefallen.



16. 8. 2003

Nach oben
 
Aus einer österreichischen Tageszeitung.
Eingereicht von David Ruis.



16. 8. 2003

Nach oben
 
Nach 205000 km muß man schon Abstriche in der Qualität hinnehmen. Aber das grenzt ja an den Verlust der Unfallfreiheit.
Den fand Markus Grimm.



16. 8. 2003

Nach oben
 
Um das zu ertragen, muß man auch stark sein.
Dank an Frank Klotzbuecher.



16. 8. 2003

Nach oben
 
Was für ein Käse. Die Fernsehwerbung versucht ja was anderes zu vermitteln, aber mich bringt das eher nicht zum Grinsen.
Uwe Haleksy auch nicht.



16. 8. 2003

Nach oben
 
Na, die können sie sich aber wohin schmieren.
Andere Cremes kauft Andreas Frank.



16. 8. 2003

Nach oben
 
Na, da vergeht einem der Appetit.
Nicht nur mir, auch Joachim Groeger.



16. 8. 2003

Nach oben
               
Ein Szenenapplaus natürlich für die „Info's“ ausgerechnet bei Deutsch und die „Infos's“ bei der Oberstufe und bei Physik.
Applaus auch von Pöt



16. 8. 2003

Nach oben
 
Man kann zum Beispiel die induzierte Gewalt kanalisieren.
Mein auch Peter Nägele.



16. 8. 2003

Nach oben
 
Ich glaube nicht, daß in diesem Gästebuch auf eine Nachricht von mir Wert gelegt wird.
Glaubt Benjamin Janecke auch nicht.



16. 8. 2003

Nach oben
 
An einem Spaßfachhandel in der Münchner Theresienstraße.
Geknipst von Dani.

Zu Dani



17. 8. 2003

Nach oben
 
Also Konsonantenauslassung ist aber noch nicht erlaubt!
der kam von Dirk



17. 8. 2003

Nach oben
 
Eine Auftragsarbeit, die der Graphiker so vorgegeben bekommen hat.
Er hat sie dann auch gleich hier eingereicht. Dank an Cenk Uras.



17. 8. 2003

Nach oben
 
Ich hab’ zwar auch ein Museum für überflüssige Leerzeichen, aber die „Dessert s“ rechts oben qualifizieren sich dafür dann doch nicht. Die links unten dann wenigstens hier.
eingereicht von Tobias Migge.



17. 8. 2003

Nach oben
 
Weniger wäre hier mehr gewesen.
Findet auch Tobias Migge.



17. 8. 2003

Nach oben
 
Im Hamburger Schanzenviertel. Ob es eine thailändische Methode gibt, das Strichlein zuzubereiten?
Selbst dran vorbeigekommen.



17. 8. 2003

Nach oben
 
Ich saß direkt davor und war gar nicht happy. Allerdings war es auch noch nicht 18 Uhr, aber ich bezweifle, daß es dann besser geworden wäre, es sei denn, man betreibt ab diesem Zeitpunkt preiswertes Schöntrinken. Berlin, Kreuzberg.
Wie gesagt.



17. 8. 2003

Nach oben
 
Auf einem Budenfest in Berlin. Habe aus verschiedenen Gründen vom Kauf abgesehen.
Selbst erwischt.



17. 8. 2003

Nach oben
 
An einem Spaßfachhandel in Berlin. Ich nehme an, mit „& more“ ist nicht ein Vorrat an unspaßigen Satzzeichen gemeint.
Drinnen war’s interessanter.



17. 8. 2003

Nach oben
   
Leider läßt sich dieses Phänomen nicht abstillen.
Vielen Dank an Carsten Meyknecht.



25. 8. 2003

Nach oben