Das Kapostropheum

Die Kapostroph-Gruselgalerie

HomepageHomepage KlugscheißerKontaktImpressum

HaupteingangNeuesWas soll das ganze?Das ist doch jetzt erlaubt?Das AnführungszeichenproblemSternchen/StatistikKAPOXSucheDiskussionPresseLinks

Genitiv: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18    Plural: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17    Interpunktion: 1 2 3 4    Imperative: 1 2    Verbformen: 1 2    Diminutiv: 1    Kombipakete: 1 2    Fremdsprachen: 1 2    Ver(w)irrte Akzente: 1 2    Mehr wäre mehr: 1    Völlig willenlos: 1 2 3 4 5 6 7   


Verkleinerungen sind beileibe nicht immer nied’lich!

Der 1. Teil der Kategorie Diminutiv


 
Wie an anderer Stelle schon mal erwähnt: die bayerische Folklore verlangt die Schreibweise ohne!
Dani.

Zu Dani



11. 10. 2001

Nach oben
 
Außerdem schreibt man „Mitnehmen“ hier groß Diese Holzschneidemaschine steht auf der Schliersbergalm am Schliersee, und zwar laut:
Dani, …

Zu Dani



11. 10. 2001

Nach oben
 
Die sind aus dem Kochbuch: „Typisch kanarische Küche“ von José Luis Concepción. Nun, wenn das typisch kanarisch ist, bitteschön. Ich wußte gar nicht, daß ich so gut kanarisch kann.
…, Dani.

Zu Dani



11. 10. 2001

Nach oben
 
Da wär’ ich schon wegen des Bieres nicht reingegangen. Nun erst recht nicht!
Diesen hat Pete beigesteuert.



11. 10. 2001

Nach oben
 
Ich darf mal davon ausgehen, daß nicht nur die bayerische, sondern auch die fränggische Dradition an dieser Stelle keine Interpunktion vorsieht. Ein Extrastern für das Zeichensatzdurcheinander.
Dani.

Zu Dani



11. 10. 2001

Nach oben
 
Das ist ja fast schon ein Buchstabe, bei der Größe …
Den hat Andreas Hett eingesandt.



12. 11. 2001

Nach oben
 
Am Drachenfels steht offenbar ein Winzerhäusechen mit herrlihem Ausblick. Aber nicht auf sein Hinweisschild.
Und bemerkt hat es M.



5. 5. 2002

Nach oben
 
… und die sieben Apostrophe?
Den hat Torsten Schneider eingesammelt.



24. 11. 2002

Nach oben
 
Trotzdem verzieht man das Gesicht.
Hier wurde Alexander Dittrich fündig.



23. 2. 2003

Nach oben
 
Wäre der Apostroph etwas weiter links gelandet, hätte das das Exponat auch nicht gerettet, dann wäre es zu den Agovis gewandert.
Vielen Dank an Robert Wessling.



11. 9. 2003

Nach oben
 
Stapelhäuser waren im Mittelalter eine der Ursache für den damaligen Reichtum Kölns. Bei diesem Nachfolger hat’s dann nicht mehr für einen Korrekturleser gereicht.
Köln, am Fischmarkt
Gefunden von Daniel Buncic.



11. 3. 2004

Nach oben
 
Da hat’s ein Streiferl zuviel.
Kitzbühel, Österreich.
Vielen Dank an Russe



28. 4. 2004

Nach oben
 
Aufzufinden in einer ländlich-dörflichen Gegend namens Berlin-Neukölln.
Dort gefunden von Thomas Rütter.



30. 7. 2006

Nach oben